6.png

logo home 07 2015

Die Anforderungen an den Hundeführer und seinen Hund sind sehr umfangreich. Die Hunderasse ist in der Rettungshundearbeit nicht ausschlaggebend. Ob Mischling oder Rassehund ist völlig egal. Dein Hund muss lediglich zur Arbeit geeignet sein, dass bedeuetet er sollte lernbereit, geländegängig und körperlich/gesundheitlich fit sein.


Vorraussetzungen:


Rettungshundeführer

Rettungshundeführer sollten neben einer hohen physischen und psychischen Belastbarkeit folgende weiteren Eigenschaften vorweisen können:

  • Leistungswille, Mut und ausgeprägtes Sicherheitsbewusstsein
  • gute Auffassungsgabe und anhaltende Lernbereitschaft
  • Teamfähigkeit mit Hund und Mensch
  • gute Kenntnisse und Fertigkeiten im Umgang mit Hunden
  • Kondition und Ausdauer
  • Einsatzbereitschaft


Rettungshund

Für die Ausbildung zum Rettungshund soll die körperliche Eignung mit im Vordergrund stehen. Der Hund muss gesund und leistungsfähig sein. Folgende Eigenschaften sollten erkennbar sein:

  • gutes aufgeschlossenes Wesen
  • gutes Sozialverhalten gegenüber Menschen
  • neutrales Verhalten gegenüber anderen Hunden
  • Selbstbewusstsein
  • ausgerpägter Spieltrieb oder auch Futtertrieb
  • Gehorsamkeit
  • Geräuschunempfindlichkeit
  • gutes Lernvermögen

 

Probezeit:
4 Wochen lang darfst Du in unsere Staffel reinschnuppern, ohne irgendwelche Verpflichtungen einzugehen. Sollte dann Interesse bestehen, bieten wir eine 12-monatige Probezeit an, in der Du unsere Arbeit kennenlernen kannst. Ebenso haben wir die Möglichkeit zu schauen, ob Du und Dein Hund ins Team passen und Dein Vierbeiner die Fähigkeit besitzt, ein Rettungshund zu werden. Nach Ablauf dieser Zeit wird über Eure Mitgliedschaft in unserer Staffel entschieden.

 

Joomla Template - by Joomlage.com